sentio hero

Siebdruck & Patchwork Ausstellung & Workshop

Veranstaltung
Für Großansicht klicken

18.09.17 bis 30.09.17 im Glasbau Pfarrkirchen

Laudatio von André Hassberg:
Guten Abend meine hochverehrten Damen und Herrenguten Abend liebe Familie.

Für alle, die letzte Woche nicht mit workshoppen konnten, stelle ich die Initiatoren des Workshops, der Performance, der Rauminstallation und der Ausstellung vor.
Das, was wir hier erleben entspricht im besten Sinne Josef Beuys´erweitertem Kunstbegriff der sozialen Plastik. Noch nie hat jemand den Galerieraum so in Besitz genommen, so offensichtlich privatisiert wie Beat Gibb mit seiner Siebdruckwerkstatt.
Ich betone das so ausdrücklich, weil ich der Überzeugung bin, dass wenn mehr Menschen den zur Verfügung stehenden öffentlichen Raum in diesem Sinne beleben, wir eine glücklichere Gesellschaft wären.
Das alles gilt natürlich auch für Piet Essens, der mit seinen Patchworks ausschnittsweise Lebensgeschichten sammelt, bewahrt und im Zusammennähen eine neue Gesellschaftliche Realität komponiert.
Aber das wird viel präziser, wenn Piet Euch das selbst erläutert.

Eins noch zum Ablauf heute Abend: ab 20 Uhr ein Konzert mit, Brot und Käse an der Bar, und wer den beiden Weltverschönerern etwas abkauft, leistet aktiv einen Weltverschönerungsbeitrag.“

Klang der Leerheit – Jukai Retreat

Beitrag

 

Ein Bericht von Piet Essens KU YIN, Auschwitz 2016
Juli 2016, in Bern – Ich bin zum Gelübde-Studium und Rakusu Nähen zu Besuch bei Barbara und Roland Wegmüller.

Zusammen mit Susi und Angela. Wir haben alle Stoffe mitgebracht. Stoffe, meist aus Kleidungsstücken von Freunden, von Familienmitgliedern oder anderen Menschen, die uns wichtig sind. Wir hatten Sie darum gebeten uns die Stoffe zu schenken, weil wir diese Stoffe in unsere Rakusus einarbeiten (nähen) möchten. (Die Tradition der kleinen Zen Gewänder, des Rakusu, stammt ursprünglich aus China, aus der Zeit als der Buddhismus dort verboten war. Es war wohl eine Art illegale Robe, die man sich versteckt umhängen konnte. Klein und handlich zu transportieren.) Heute zeugen sie davon, dass man die Gelübde erhalten hat. Keep reading

Peacemaker

Veranstaltung

 

Retreat im Seminarhaus Engl, vom 20.-24.11.2013, geleitet von Sensei Barbara Salaam Wegmüller
“ Ein wertvolles Leben, die Praxis der Zen Peacemakers“

 

Wir üben die Praxis des Zazen und das Kreisgespräch.
Wenn wir uns selbst und anderen mit ganzem Herzen zuhören, kreieren wir zusammen ein sicheres Gefäss, in dem unser lebendig sein Raum hat und Ausdruck findet.
Die drei Grundsätze der Zen Peacemakers: Nicht wissen, keine fixe Ideen über sich selbst und das Universum festzuhalten, Zeugnis abzulegen über die Freuden und das Leiden der Welt und heilende Antwort geben, sind die Grundlagen unserer Studien in diesen Tagen.
Der Kurs wird Zeiten des Schweigens beinhalten sowie Zeiten des Austausches.

 

Keep reading